* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Reiseberichte
     Reisetipps

* Links
     Die Besten wo's gibt
     Kontroverse Seite uebers Klettern






Der Herr der Dinge

... sightseeing a muerte. Tja, ich hab gerade eine Herr-der-Ringe-Tour hinter mir und das hat mir sehr gut gefallen. Ah, endlich mal wieder richtigen Flachstahl in der Hand... *grins*

Meine Haende sind immer noch nuicht gebrauchsfaehig, aber ich bin wieder in Wanaka und trotz einem Ruhetag in Sachen "Mehr als 100 km fahren" morgen werde ich klettern, das heisst, ich werde Tape verwenden muessen. Da es regnet, ist mein Projekt leider grade ein wenig schmierig, aber da es ein Dach ist und erst am Nachmittag Sonne bekommt, koennte es morgen um drei Uhr oder so begehbar sein.

Aber der Reihe nach. Ich bin gestern nach Twizel gefahren und habe dort die Nacht verbracht. Dann bin ich zur LotRtours Buero gegangen und habe mich in einen Van verfrachten lassen, der mich mit einer Familie aus Melbourne auf die Pelennorfelder gebracht hat. Die Pelennorfelder sind die Ebene vor Minas Tirith, auf der laut Tolkien rund tausende Orks, einige viele Ollifanten mit Haradrim drauf, drunter und daneben und einige Korsaren (von Sauron eingeplant, aber vorher von Aragorn, Legolas, Gimli, den Dunedain und der Armee der Toten plattgemacht) auf etwa 6.000 Rohirrim und die verbleibenden Gondorianer mit ihrer Verstaerkung aus Dol Amroth getroffen sind. Das ganze kann in bewegten Bildern oder gedruckten Lettern bewundert werden, jeweils in "Die Rueckkehr des Koenigs". Alles in Allem eine der groessten Schlachten Mittelerdes, ueber 100.000 Teilnehmer und beim Dreh rund 300 Pferde, die ueber die Ebene gallopieren.

Ich habe beim letzten Drill acht Pferde erlebt, die an mir vorbeigeprescht sind... Wie sich der Boden bei 300 Pferden anfuehlt, kann ich mir wohl nicht ganz ausmalen, aber es muss ziemlich geil sein. Es sei denn, man bekommt 100 $ pro Tag, ein Ork zu sein und ueber den Haufen geritten zu werden. Besonderen Spass hatte ich mir der kleinen Tochter der Familie, Lulu (4 Jahre alt). Die Filmausschnitte kommentierte sie mit "Ieh, schau mal den da, der sieht ja gar nichts..." (Ork mit Geschwuer ueber dem Auge) und "Jepp, der ist so bloed, den haette ich auch gehaun." (ein Ork, aeh, verlor den Kopf. Wegen einem Schwert, das nicht ganz ungezielt einen Halbkreis beschrieb.). Die erste, die dann eine Orklatexmaske haben wollte und sich umnieten lassen wollte ("I am now the evil one, yeah!?!", war sie. Was soll ich sagen, die war so suess, kann man da widerstehen? Nein. Ich hab sie fuer ein Foto gekoepft. Fand sie klasse.

Danach durfte ich mir dann das Gummiding ueber den Kopf ziehen und mich von ihr platt machen lassen. Damit den anderen nicht langweilig wird, durften die auch mal und so kamen eine Menge lustiger "Familie aus Melbourne hat Spass mit einem Deutschen in Latexmaske" - Bilder zustande. Jedenfalls war es beeindruckend zu sehen, dass ein etwa 4m breiter Stream im Film wegen Winkel und Objektiv ungefaehr 15m breit aussehen kann und wegen Schneefall in der letzten Nacht sahen die Berge ziemlich gleich aus wie im Film... Jedenfalls haben wir keinen Unterschied in der Schneefallgrenze gefunden.

Und weil ich ein alter Flachstahljunkie bin, habe ich mit der anderen Tochter (oder dem Sohn, die waren gleich gross, hatten die gleichen Jacken an und derdiedas Gegenueber hatte die Orkamaske auf) eine kleine Kloppszene einstudiert, die ich aber leider nur in Bildern habe. Schoen gestorben ist der Ork aber...

Und dann gab es noch einige Infos zur Merinozucht und dem Kanalsystem, das Wasserkraftnutzung sichert. Also eine nette kleine Tour, leider ein wenig kalt, aber regenfrei und mit schneebedeckten Bergen um uns herum... Im Sommer kommt das ein wenig komisch, "These are the Snowy Mountains south of Rohan and west of Minas Tirith, just in between Minas Tirith and Edoras, but, as it is far too hot, there is no snow.", aber ich hatte Glueck mit dem Wetter. Schnee und Sonne. Hui.

Lindis Pass Richtung Wanaka war dafuer beschneit und ich habe seit etwa 12 Monate oder laenger wieder mal Schnee gesehen, gespuert und geworfen. Dann kam die Wolke und ich war ploetzlich mitten im Schneefall... Ich bin aber auf meiner kleinen Anhoehe geblieben und hatte meinen Spass mit meinem Schwertelchen, waehrend von unten sehr stark gedaempft der Laerm der Autos und Busse hochdrang.

Morgen schau ich mal, was Aspiring National Park wettertechnisch so macht in der naechsten Zeit, da wollte ich ganz gerne noch wandern... Mal sehen.

Uebrigens ist es in Fjordland das erste Mal seit mehr als zwei Wochen gewesen, dass ich fuer Unterkunft bezahlt habe... Legales Wildcampen rockt!

 

stay tuned!

8.4.09 09:45
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Franziska (8.4.09 12:01)
hi
na da hast du ja jetzt ne neue freundin
des isch schon geil schnee und sonne. bei uns war es die letzten tage recht warm. fast schon heiß. ich hab jetzt ferien (also agnes auch). allerdings hat die jetzt noch ein bisschen schule. und ich hatte heute quasi keine schule (auch gut).
bis denn
FRANZISKA


Chiari (17.4.09 16:42)
du daniel....das ist ja toll...aber wann kommt ihr wieder?
habt ihr schon elliot getroffeln?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung