* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Reiseberichte
     Reisetipps

* Links
     Die Besten wo's gibt
     Kontroverse Seite uebers Klettern






Da geht was

So, dies hier ist der erste Eintrag, der nicht nur "hallo" enthält und eben kein Tester mehr ist... Ich hab den Flug gebucht , am 11.10. geht's über Frankfurt nach Bangkok (gab keine Direktflüge ab Hilzingen...).

Tja, nun heißt es auf ins Verderben, wohlwissend dass keinen blassen Schimmer habe was auf mich zukommt. Denn bis zum 29. April werde ich zwischen Bangkok, Melbourne, Sydney, Auckland und schließlich ganz Neuseeland (wollen wir's mal hoffen) tingeln und dabei reisen und arbeiten, also Kohle und Erfahrungen sammeln, Work and Travel auf Neudeutsch.

Bis dahin ist noch einiges zu tun, nicht mehr so viel wie zum Beispiel noch gestern, aber noch genug für einige Tage. Ich fasse mein Programm mal eben zusammen:

 

Mein herzlicher Dank gebührt übrigens jetzt schon allen, die mich unterstützt haben, Leute vor Ort ebenso wie hier, ohne die hätte das vermutlich nicht geklappt.

 

 

Noch was zum allgemeinen Ablauf hier: egal wie ihr auch immer davon erfahren habt, über die diversen Foren, in denen ich unterwegs bin (lasst mir meinen account, Leute! :D ),  über Freunde oder Bekannte, meine Freunde von Guugl oder von mir: schreibt mir doch was. Es gibt nicht beknackteres als Arbeit ohne Lohn und ich kann mir schon vorstellen wie nervig das hier ohne Feedback sein werden wird. Wenn ich mich also im Internetcafé in Thailand oder im Outback über eine englische Tastatur ärgere, dann bitte für euch... Danke!

stay tuned!

1.11.08 04:03


Werbung


Nur noch ein paar Tägelchen

Den Anfang machen heute Gogol Bordello mit "Wonderlust King".

http://www.youtube.com/watch?v=3Jv3b0VKec8

Wer solche Musik kennt kann dazu sogar weiterlesen, der Rest wird dran verzweifeln. :D

 

Ansonsten bin ich grade am Packen (also nicht im Moment...) und sonst eigentlich fertig... Nachdem ich schon wieder umgebucht wurde und nun am 30.04.2009 wiederkommen werde kann ich euch wenigstens mal meine Reiseroute vorstellen:

11.10. FRA - BKK

26.10. BKK - MEL

09.11. SYD - AKL

30.04. AKL - FRA

Für die Abkürzungen übernehme ich kein Gewehr, gemeint sind Frankfurt-Bangkok-Melbourne-Sydney-Auckland (in order of appearance).

In Thailand werde ich nach Ayhuttaya und Sukhotei gehen, dann entweder nach Krabi runter zum Klettern an Felsen überm Meer oder hoch nach Chiang Mai und auf Elefanten in den Dschungel oder so.

Australien wird ein Kapitel für sich werden - wie alles, aber ich muss erstmal noch schaun wie ich nach Sydney komme. Aber da bin ich recht zuversichtlich, immerhin haben die da ne Bahn.

In Neuseeland ist noch nichts geplant, ich möchte aber bis Januar von der Mitte der Nordinsel bis zur Mitte der Südinsel gekommen sein um mich dort in Castle Hill mit Farid zu treffen. Oder so... Wer weiß das schon. Sind immerhin auch noch ein paar Kilometerchen, so um die 1000 rum. Aber da selbst die Neuseeländer eine Infrastruktur haben (wobei mir Thailand da besser vorkommt...?!) wird das auch klappen.

 

Tja, so genieße ich die letzten Tage unbeständigen Herbstwetters in Singen... :D

Werd ich wohl erstmal nicht mehr haben. Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß im Winter, meine Mehr- oder Wenigkeit wird auch ein bischen boarden (thumbs up!), aber ansonsten setz ich auf den Sommer.

So weit mal... Den nächsten Einträg gibt's mit Zeitverschiebung!

 

stay tuned!

1.11.08 04:03


Schedule for next couple o' days

So... Ersma Danke fuer die neuen Eintraege.Naechstens: Die letzte Nacht war lang und lustig, ich bin
weiterlesen
2.11.08 02:33


Aaaahhh... geil, geil, GEIL!

Yo me ol' fellows! Heute war ich am wohl bekannten Bondi Beach, hab meinen Waschbrettbauch in einen
weiterlesen
3.11.08 13:30


Hundescheisse mit Muscheln dran

... oder ein Erlebnisbericht. "Eins ist klar: mit dem wird's Dir nie langweilig!" So der K
weiterlesen
7.11.08 14:00


Schon wieder Aerger mitm Flieger

Nach zwei schoenen Resttagen in Sydney, die ich groesstenteils mit Milla verbracht habe (u.a. in einer Replik der Endavour, die auch schon mehrere Male um die Welt gesegelt ist und im olympischen Park) bin ich recht frueh zum Flughafen aufgebrochen. Ich bin dort gut angekommen (Kunststueck mit nem Shuttlebus...) und konnte aber nicht einchecken weil ich zu frueh da war. Dubbels im Hotel, klauen mir eine Stunde Schlaf... Naja, mit etwa drei Kaffee hab ich das ueberstanden.

Beim Boarding gab es dann aber ein Problem: sie haetten auf meinem und einigen anderen Sitzen eine Doppelbuchung angezeigt bekommen und mein Ticket muss nun neu gedruckt werden... Herr Koenigs zuweilen enervierendes "tout est ambigue" hat sich auch hier als wahr erwiesen: die 20 Minuten Warten waren 1a investiert, die haben mich in die Buissiness Class umgebucht. Und ... lasst es mich so sagen, es fuehlt sich an wie ein 5er im Lotto; einerseits geil (schon wieder ambigue), andererseits waers aufm Rueckflug geiler gewesen... Weil Schlafen ist da der Hammer; ich konnte mit meinen Fuessen nicht mal den naechsten Sitz beruehren. So waren es leider nur 3h (wieso hatten wir auf genau diesem Flug Rueckenwind???), die ich aber sehr genossen habe.

Begonnen hat es mit "What would you like to drink? Water, wine, juice, Champagne, anything else?" "Aeh... Haeh? A drink? Is it for free?" Nachdem ich darauf ein riesiges Grinsen bekommen habe hab ich mir einen Champagner kommen lassen. Und Freunde, mit einem Champagner auf nuechternen Magen macht der Start viel mehr Spass... :D Haette ich dran denken koennen. Zum Glueck gab's dann einen Snack (zusammen mit einem 2007er Chardonnay aus Chile) und weil die Flasche schon mal auf war hat mir Charles noch einen Champagner angedreht (der Steward hat sich vorgestellt und hatte sichtlich Spass an seinem Job. ) Neben mir sass ein Finanzberater in Bauangelegenheiten, der Rio bei der Bewerbung als Austragungsort fuer die Olympiade 2016 beraet. Das war ziemlich interessant...

Der Flug war dann doch recht kurz (leider) und ich bin grade in Auckland am anderen Ende der Welt. Morgen geh ich auf Jobsuche... Mal sehn was dann so abgeht.

 

stay tuned!

9.11.08 12:57


take part in many silly games and WIN great prizes

So der Slogan des gestrigen Abends. Der Untertitel lautete "The sex olympics", was ich im Nachhinein als Kampf der Geschlechter interpretieren und nicht als... ihr wisst schon.

Anyway, wegen meiner  Interpretation der Dinge bin ich mal dezent ferngeblieben und wollte ein wenig Waesche waschen und Gitarre spielen und so was... Bloed nur, dass ich Muenzen brauchte, also zur Bar musste. :D Tja, kann passieren. Ich wurde im Folgenden zum Limbo genoetigt. Gibt's dafuer ne Hotline? Uiuiuiui... Aber gut, irgendwie hab ich das als last man standing ueberlebt und eine Kanadierin im Hannah-Biermaier-Format geschlagen (also besiegt) und somit einen Buspass im Wert von 100 NZD gewonnen. Wow. Ich brauch doch keine Hotline. Nur n bischen Zeit um in den Norden zu fahren. Da ist der Buspass naemlich gueltig. Und ich find das nur fair, denn bei den Billardwettbewerben vor- und vorvorgestern habe ich nur knapp den 2ten Platz gemacht (also weder Bungee noch "Schwimmen mit Delphinen" sondern einen Buspass... aber jeder weitere Kommentar waere jammern auf hohem Niveau).

Jetzt geh ich gleich los und bewerbe mich bei einer franzoesischen Patisserie, da hab ich den Franzosenbonus (oder FASTfranzosenbonus)  weil der Chef nicht so der Chief ist im Englischen und ausserdem ist er Franzose und das ist ein franzoesisches Geschaeft und er will Leute die franzoesisch koennen... Er stellt sich das dann wohl so vor: "Bonjour Madame, can I help you?" "Tres bien, do zou want something else?" Naja, das kann ich. :D

Mal sehen... Bis denne erstmal

 

 stay tuned!

12.11.08 23:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung